Alle Artikel in: das war die k.&k. Monarchie

Neue Hofburg Wien

Cisleithanien

Kaiserreich Österreich bis 1918 Cisleithanien umfasste Österreich (ausgenommen das Burgenland), Tschechien, Slowenien und Teile von Italien, Kroatien, Montenegro, Polen und der Ukraine). Zum  Kaiserreich Österreich gehörten die Österreichische Erblande das Erzherzogtum Österreich unter der Enns das Erzherzogtum Österreich ob der Enns das Herzogtum Kärnten das Herzogtum Krain das Herzogtum Salzburg das Herzogtum Steiermark die Gefürstete Grafschaft Tirol das Land Vorarlberg die Gefürstete Grafschaft Görz und Gradisca die Reichsunmittelbare Stadt Triest und ihr Gebiet die Markgrafschaft Istrien die Länder der Böhmischen Krone das Königreich Böhmen die Markgrafschaft Mähren das Herzogtum Schlesien das Königreich Galizien und Lodomerien mit dem Großherzogtum Krakau und den Herzogtümern Auschwitz und Zator das Herzogtum Bukowina das Königreich Dalmatien Die Nachfolgestaaten 2018 Die alliierten Siegermächte diktierten die Bedingungen für den Frieden 1918. Das Ergebnis war „der Rest ist Österreich“. Von den österreichischen Erblanden verblieben nur Niederösterreich (ausgenommen Feldsberg/Valtice und ein Teil von Gmünd), Oberösterreich, Salzburg, Nord- und Osttirol, Vorarlberg, Steiermark (ausgenommen die Untersteiermark) und Kärnten (ausgenommen das Kanaltal und einige Gebiete im Drautal). Neu hinzu kam von Ungarn das überwiegend deutschsprachige West-Ungarn (ausgenommen Ödenburg/Sopron). Es wurd als Burgenland …

Kaiser Franz Joseph

das war die k.&k. Monarchie

Länder der ehemaligen k.&k.  – Monarchie Mit rund 676.000 km² war die k.&k.  – Monarchie der flächenmässig größte Staat Europas (ausgenommen Russland)  und mit 52,8 Millionen Menschen (Stand 1914) der  bevölkerungsmäßig zweitgrößte Staat hinter Deutschland. Entsprechend vielfältig waren die Landschaften, Nationalitäten und Sprachen. Monarchie Österreich – Ungarn (wikipedia) – Entwicklung, Nachwirkung, Reichsteile und Länder. Österreichisch-Ungarische Monarchie – Geschichte, alte Ansichten … Österreichisch-Ungarische Monarchie – Einwohner 1910, Fläche Cisleithanien – das Kaiserreich Österreich Cisleithanien – Länder der österreichischen Krone (heute:  heute Österreich, Tschechien, Slowenien und Teile von Italien, Kroatien, Montenegro, Polen und der Ukraine) Transleithanien – die Länder der ungarischen Krone Transleithanien – Länder der ungarischen Krone (heute: Ungarn, Slowakei, und Teile von Kroatien, Serbien, Rumänien, Polen, Österreich und der Ukraine) Bosnien – Herzegowina  Bosnien-Herzegowina (gemeinsame Verwaltung durch Österreich und Ungarn) war seit 1878 unter österreichischer Verwaltung und wurde 1908 annektiert. Hier in der Hauptstadt des jüngsten Kronlandes begann 1914  mit der Ermordung des Thronfolgers Franz Ferdinand der Untergang der Monarchie und die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts. Bosnien-Herzegowina – wikipedia Meine Reise durch Bosnien-Herzegowina Geschichte der Nachfolgestaaten der Donaumonarchie 1914 …

Burg Buda

Transleithanien

Länder der Ungarischen Krone bis 1918 Transleithanien umfasste Ungarn, die Slowakei, die Karpatenukraine, das Banat, die Vojvodina,  das Burgenland, Siebenbürgen, winzige Teile Polens, das damalige Königreich Kroatien und Slawonien und Fiume (Rijeka). Länder der Ungarischen Krone – wikipedia Meine Reisen in die ungarischen Kronländer Zur Ungarischen Krone gehörten das Königreich Ungarn, das Königreich Kroatien-Slavonien und die Freie Stadt Fiume. Königreich Ungarn Königreich Kroatien-Slvaonien Die Nachfolgestaaten 2018 Im Friedensvertrag von Trianon 1919 wurden zwei Drittel des Territoriums an Nachbarstaaten abgetreten. Vertrag von Trianon – wikipedia Ungarn Die Republik Ungarn hat auf 93.000 km2 9,8 Mio. Einwohner Republik Ungarn – wikipedia meine Reisen nach Ungarn Slowakei Die slowakische Republik hat auf 49.000 km2 5,4 Mio. Einwohner Slowakische Republik  – wikipedia meine Reisen in die Slowakei Rumänien Das Banat und Siebenbürgen wurden im Vertrag von Trianon an Rumänien abgetreten. Siebenbürgen – wikipedia Banat – wikipedia Meine Reisen nach Siebenbürgen Serbien Die Vojvodina wurde im Vertrag von Trianon an Serbien abgetreten. Vojvodina – wikipedia Meine Reisen nach Serbien Österreich Das Burgenland wurde im Vertrag von Trianon an Österreich abgetreten. Burgenland – wikipedia Meine Reisen ins …