Ausflüge, Königreich Ungarn, Transleithanien

Fertö – Neusiedler See

UNESCO Weltkulturerbe im Burgenland und in Westungarn

Die Welterbe-Zone entspricht dem österreichischen Nationalpark Neusiedler See–Seewinkel und dem ungarischen Fertő-Hanság Nemzeti Park und deren Randzonen.

Nationalpark Neusiedler See/Fertö-Hansag Nemzeti Park

Nationalpark Neusiedler See
Der Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel wurde im Jahr 1993 gegründet und schließt an den bereits zwei Jahre zuvor gegründeten Fertö-Hanság Nemzeti Park auf der ungarischen Seite des Neusiedler Sees an. Der Nationalpark ist damit der erste grenzüberschreitende Nationalpark Österreichs. Die Fläche des Nationalparks beträgt ca. 300 km² wovon ca. 100 km² in Österreich und der Rest in Ungarn liegen.
Nationalpark Neusiedler See  – 9 Fotos auf google+

Schloss Eszterháza in Fertőd (Ungarn)

Haydn im Schloss Fertöd
Schloss Eszterháza ist ein westungarisches Schloss der früheren Fürsten Esterházy. Es liegt nahe der österreichischen Grenze,  zählt zu den größten Rokokoschlössern Ungarns, ist Teil des Weltkulturerbes und gleichzeitig in den Nationalpark Fertő-Hanság eingebunden. Wie im Eisenstädter Schloss Esterházy verbrachte Joseph Haydn – der Esterhazy’sche Hofkomponist und Begründer der Wiener Klassik – auch hier viele Jahre. Der Musiker hatte mit der Hofkapelle dem Fürsten jeweils an dessen Aufenthaltsort zu folgen. Im Konzertsaal des Schlosses wurde  1772 Haydns „Abschiedssymphonie“ uraufgeführt, bei der die Orchestermusiker, deren Part zu Ende ist, die Bühne verlassen, bis nur mehr Einer zu Ende spielt.
Schloss Fertöd – 23 Fotos auf google+

Mit dem Auto rund um den Neusiedler See


Von Sarrod (Zentrum des Nationalpark Fertő-Hanság) kann man mit dem Auto noch einge Kilometer durch den Nationalpark bis knapp vor die österreichische Grenze fahren.
Huber Restaurant & Pension in Fertörakos – tripadvisor