Alle Artikel in: Stadt Triest

mit der Bahn über Laibach nach Triest

Von der slowenischen Metropole zum alt-österreichischen Hafen Bahnfahrt von Wien über Villach nach Laibach (ca. 6 1/2 Stunden). Weiter durch den Karst nach Villa Opicina oberhalb von Triest (ca. 2 Stunden). Zu Fuß durch den Ort und mit steilen Straßenbahn hinunter  nach Triest. Zurück vom Hauptbahnhof über Udine nach Wien (ca. 7 Stunden). von Wien nach Laibach eine Nacht in Laibach Ljubljana – Laibach – Angelos Reisen Hotels Laibach – tripadvisor Von Laibach über Villa Opicina nach Triest nur zur Orientierung -google-maps zeigt leider die Bahnroute nicht richtig an. Straßenbahn Triest–Opicina – wikipedia Karten für die Straßenbahn gibt es bei der Trafik neben der Station. Triest Triest  – Angelos Reisen Hotels Triest – tripadvisor Hotel Italia – zentral gelegenes 3-Sterne Hotel, 5 Minuten vom Bahnhof Von Triest nach Wien Vom Hauptbahnhof über Udine nach Wien

Triest

Triest

Der Hafen der k & k – Monarchie Triest war von 1382 bis 1918 habsburgisch-österreichisch. Triests Aufstieg in der Donaumonarchie begann 1719 mit der Erhebung der Stadt zum Freihafen durch Karl VI. Seine Nachfolger Maria Theresia und Joseph II. unterstützten den wirtschaftlichen Aufschwung durch das Anlegen städtebaulich wichtiger Viertel wie der Theresienvorstadt (Borgo Teresiano). Als einziger großer Seehafen Österreichs nahm Triest eine wichtige strategische Stellung in der Habsburgermonarchie ein. Seit 1857 verbindet die Österreichische Südbahn Triest über den Semmering mit Wien. Die erste Gebirgsbahn Europas wurde nach den Plänen und unter der Leitung des Venezianers Carl Ritter von Ghega erbaut. Triest war um 1900 reichsunmittelbare Stadt und hatte ca. 150.000 Einwohner (heute: 205.000).   Die Italiener bildeten  die Mehrheit der Bevölkerung (62 %), gefolgt von Slowenen (14 %) und Deutschösterreichern (10 %). Triest: Geschichte, Sehenswürdigkeiten … – wikipedia k & k Triest um 1900 – donaumonarchie.com Alt-Österreichs Tor zu Welt Anfang des 19. Jahrhunderts lösste Triest Venedig in seiner führenden Rolle im Handel mit dem Nahen Osten ab und entwickelte sich zum größten Handelszentrum der Adria. Den Hafen von Triest liefen …