Busreisen, Freie Stadt Fiume, Transleithanien

Rijeka – Fiume

Im 19. Jahrhundert war Fiume der achtgrößte Hafen Europas und hatte für die ungarische Reichshälfte dieselbe Bedeutung wie Triest für die österreichische. Nach dem 1. Weltkrieg war Fiume zwischen Italien und dem SHS-Staat (Jugoslawien) umkämpft  und wurde 1924 italienisch, der Hafen wurde gemeinsam mit dem SHS-Staat verwaltet. 1945 wurde Rijeka jugoslawisch und 1991 kroatisch.

Trsat

Trsat ist eine Anhöhe in der kroatischen Küstenstadt Rijeka östlich des Flusses Rječina und gehört zum Stadtteil Sušak. Von der Festung Trsat kann die gesamte Bucht von Rijeka überblickt werden. Trsat gilt als der älteste Marien-Wallfahrtsort Kroatiens. Hier befinden sich die Basilika Unserer Lieben Frau von Trsat sowie ein Franziskanerkloster.
wikipedia
30 Fotos auf Facebook – 22. April 2019

Festung Trsat
Blick von der Festung Trsat auf die Bucht von Rijeka.

Rijeka Fiume
Rijeka.

Basilika Unserer Lieben Frau von Trsat

Basilika Unserer Lieben Frau von Trsat.

Denkmal Johannes Paul II
Papst Johannes Paul II. besuchte anlässlich seiner 100. Auslandsreise am 8. Juni 2003 die Wallfahrtskirche von Trsat.

Rijeka – Fiume

Die Hafenstadt Rijeka liegt an der gleichnamigen Bucht am Nordende der inselreichen Kvarner-Bucht und ist der Haupthafen Kroatiens. Der Transithafen ist für die mitteleuropäischen Binnenstaaten von großer Bedeutung, insbesondere für Ungarn, das den Ausbau der Hafenanlagen sowie der Schifffahrtswirtschaft zu Zeiten Österreich-Ungarns stetig vorangetrieben hatte. Auch heute noch haben Österreich und Ungarn je einen eigenen Freihafen in Rijeka.
wikipedia
41 Fotos auf Facebook 22. April 2019

Blick vom Hafen auf die Stadt und den Hügel Trsat
Blick vom Hafen auf die Stadt und den Hügel Trsat.

Doppeladler
Der Doppeladler erinnert an die k. & k. Verangenheit.

Mondäne Yachten
Yachthafen.

Schiffswerft

Schiffswerft.

Bakar

Bakar liegt unweit von Rijeka in der Bucht von Bakar. Durch die Lage in der geschützten Bucht war Bakar zur Zeit der Segelschifffahrt ein wichtiger Handelshafen sowie ein Fischerei-, Weinbau-, Schiffbau- und Seefahrtszentrum. Der wirtschaftliche Niedergang kam mit der Entwicklung der Dampfschifffahrt und der Eisenbahn, da der Ort nicht an die Südbahn  angeschlossen wurde.
Tourismus – Sehenswürdikeiten, Veranstaltungen, Unterkunft …
32 Fotos auf Facebook – 22 April 2019

Empfang mit „Bakarska vodica“ und Baškot
Empfang mit „Bakarska vodica“ (einem Sekt aus der spezifischen Rebsorte Belina)  und Baškot,  eine überbackene oder frische Backware in Ringform, die anstelle von Brot auf längeren Fischfangfahrten mitgenommen wurde.

Bakarska vodica
Pfarrkirche St. Andreas
Pfarrkirche St. Andreas.

Süßwasserquellen im Hafen
Süßwasserquellen im Hafen.

Anreise

 

Mehr

Riviera von Opatija – unsere Busreise zu Ostern 2019
Reisen Kroatien

Für Tourismus & Kultur

gemeinsam erreichen wir mehr – Netzwerk Tourismus & Kultur