Alle Artikel in: Niederösterreich

Wackelsteine

Waldviertel Nord

Alte Städte und Burgen, den nördlichsten Punkt Österreichs, Glasbläsereien, einen Nationalpark,  über tausend Meter hohe Gipfel, Moorlandschaften, gigantische Steinformationen und hunderte Teiche hat die Region Oberes Waldviertel zu bieten. Nationalpark Thayatal Der Nationalpark Thayatal garantiert gemeinsam mit dem tschechischen Národní park Podyjí den Schutz einer der schönsten, romantischsten und artenreichsten Tallandschaften. Kaum anderswo gibt es auf engstem Raum eine vergleichbare Vielfalt an Pflanzen und Tieren, wie hier an der Thaya. Durch den Nationalpark Thayatal – NÖ umrundeN   Heidenreichstein Die nach wie vor bewohnte Burg Heidenreichstein ist eine Wasserburg und das Wahrzeichen von Heidenreichstein. Der Markt dürfte ebenso wie die Burg in den letzten Jahrzehnten des 12. Jahrhunderts entstanden sein. Burg Heidenreichstein  Im Hohen Norden Rottal liegt direkt an der Grenze zu Tschechien und ist ist die nördlichste Katastralgemeinde Österreichs. Steine und Teiche prägen den Weg nach Litschau. Von Rottal nach Litschau – NÖ umrundeN Litschau Litschau ist die nördlichste Stadt in Österreich. Als Wahrzeichen der Stadt gilt der alte Schlossturm – auch Hungerturm genannt. Litschau Glaskunst Nagelberg Die Glaserzeugung und -veredelung hat in der Marktgemeinde Brand-Nagelberg eine jahrhundertelange …

Mühlbach am Manhartsberg

Schmidatal

Nordwestlich von Wien liegt der Landschaftspark Schmidatal Manhartsberg, eingebettet zwischen der Wagramer Weingegend im Süden und Hollabrunn im Osten.  Als traditionelles Weinanbaugebiet bietet die Ausflugsregion  nahe Wien,  Tulln und Krems neben seiner sanften Hügellandschaft jede Menge genussvoller Entdeckungen und Gemütlichkeit beim Verkosten. Heldenberg Das TOP-Ausflugsziel bietet ein umfangreiches Unterhaltungs- und Ausflugsprogramm mit sieben Erlebniswelten und Themenbereichen. Zum Abschluss kann man Weine aus der Region verkosten und natürlich auch mitnehmen. Heldenberg – Helden, Oldtimer und Wein Konzerthaus Weinviertel Der schönste Ballsaal zwischen Wien und Prag aus dem Jahr 1910 ist heute ein etablierter Kulturanbieter. Das Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf bietet seinen Gästen ein vielfältiges und ausgewogenes Programm, das auf 4 Säulen (Klassik, Unterhaltung, Kabarett, Kinder) steht. Ziersdorf – Konzerthaus Weinviertel Amethystwelt Maissau Erlebniswelt zum Thema Edelsteine rund und um das größte Amethyst-Vorkommen Europas. Der Amethyst-Shop und das große Freigelände sind frei zugänglich.  Amethystwelt Maissau Mühlbach am Manhartsberg  Der Ort liegt idyllisch am östlichen Abfall des Manhartsberges. Das Schloss Mühlbach ist ein Wohnschloss der Spätrenaissance mit mittelalterlichem Kern. Der Schlosspark mit wiederhergestelltem historischen Garten und Orangerie bietet seinen …

Mariazell

Mariazellerland

  Mariazell ist mit seiner Basilika nicht nur der größte Wallfahrtsort in Österreich, sondern auch das berühmteste Marienheiligtum in Mitteleuropa. Eingebettet zwischen den Pässen Annaberg und Seeberg gibt jede Menge zu entdecken, wie zum Beispiel den Naturpark  Ötscher Tormäuer – den größten Naturpark Niederösterreichs. Durch das Mariazellerland Durch das Mariazellerland – von Mitterbach über Mariazell, die Mariazeller Bürgeralpe und die Walster zum Gscheid. Naturpark Ötscher – Tormäuer Naturpark Ötscher – Tormäuer – Wienerbruck – Ötschergräben – Ötscherschutzhaus – Gemeindealpe – Mitterbach. Über die Gemeindealpe Über die Gemeindealpe – von der Langau über die Gemeindealpe nach Mitterbach. Ötschergräben Ötschergräben – von Wienerbruck durch die Ötschergräben zum Vorderötscher und zur Erlaufklause. Ötscher Ötscher – von Lackenhof über den Rauhen Kamm zum Gipfel (1.893 m). Hintere Tormäuer Hintere Tormäuer – vom Bahnhof Erlaufklause durch die Vorderen Ötschergräben zum Stauweiher Stierwaschboden. Weiter durch die Hinteren Tormäuer nach Erlaufboden und 350 Höhenmeter Aufstieg nach Gösing (Alpenhotel, Bahnstation). 4 Gipfel im Mariazellerland 4 Gipfel im Mariazellerland – Tonion, Zeller Staritzen/Zinken, Kräuterin/Hochstadl und Zellerhüte.   Für Tourismus & Kultur Verlinken Sie einfach …

Burg Hartenstein

Waldviertel Süd

Von der Hochfläche des Waldviertels fließen der Kamp, die Ysper und die Krems in romantischen Flußtälern in die Donau. Die Unterläufe des Kamp und der Krems sind bekannte Weinbaugebiete (DAC Kamptal und DAC Kremstal). Kamp Quellgebiet Im Zuge unserer Niederösterreich-Umrundung waren wir entlang der oberösterreichischen Grenze im Quellgebiet des Kamp unterwegs. Wo der Kamp herkommt – vom Bruderndorferwald  nach Griesbach Waldviertler Hochland – von Griesbach über Arbesbach nach Schönbach Durch den Weinsbergerwald – von Schönbach zu den Weinsberghäusern Kamptal Von Zwettl fließt der Kamp über die Kamptal-Stauseen zur Rosenburg. Nur vereinzelt befinden sich hier Orte längs des Flusses und streckenweise gibt es keine Straßenanbindung. Im Abschnitt zwischen Rosenburg und Langenlois weitet sich das Tal und es beginnt das Weinbaugebiet Kamptal. Advent in Zwettl – Stift Zwettl, Advent am Hauptplatz Kultur-Picknick im Kamptal – Kamp bei der Rosenburg Weinweg Langenlois – Loisium, Weinweg, Kornplatz Yspertal und Ostrong Entlang der oberösterreichischen Grenze führte uns die Niederösterreich-Umrundung durch die Ysperklamm und über den Ostrong zur Donau bei Persenbeug. Durch die Ysperklamm – nach Laimbach am Ostrong Über den …

Schneebergbahn

Wiener Alpen

Semmering, Rax und Schneeberg waren schon zu Kaisers Zeiten beliebte Ausflugsziele. Vor allem nach dem Bau der Semmeringbahn, die heute zum   gehört, war es „chic“, in den nahen Bergen auf Sommerfrische zu gehen. Die Zahnradbahn auf den Schneeberg, die Rax-Seilbahn, die Kabinenbahn auf den Hirschenkogel und die Mautstraße zum Naturpark Hohe Wand ermöglichen einen bequemen Zustieg zu den Wiener Hausbergen. Schneeberg Der Schneeberg ist mit 2.076 m der höchste Berg Niederösterreichs und der östlichste sowie nördlichste Zweitausender der Alpen. Eine Zahnradbahn führt von Puchberg auf 1.800 Höhenmeter zur Station Hochschneeberg mit dem historischen Berghaus. Wandern Schneeberg – mit der Zahnradbahn, Nordanstiege vom Schneebergdörfl und von Losenheim, Südanstieg vom Höllental, Umrundung auf dem Grafensteig, Überschreitung vom Höllental Rax Durch ihr ausgedehntes, mit der Raxseilbahn und mit Hütten gut erschlossenes Hochplateau eignet sich die Rax besonders zum Wandern mit Kindern. Durch die schroffen Steilabbrüche führen Klettersteige jedes Schwierigkeitsgrades. Besonders schön ist der Bergfrühling im Juni und Juli. Wandern Rax – Anstiege auf die Rax vom Preiner Gescheid, mit der Rax-Seilbahn, vom Höllental und von Hinternaßwald. Überschreitungen. Semmering Der Semmering hat viele Gesichter: …

Welterbesteig Wachau

Weltkulturerbe Wachau

 Weingärten, pittoreske Orte und die dahinterliegenden Berge prägen die Flußlandschaft zwischen Melk und Krems. Bedeutende Kulturdenkmäler und die Kunstmeile  Krems bilden gemeinsam mit der einmaligen  Landschaft das Weltkulturerbe Wachau. Der Welterbesteig verbindet auf malerischen Steigen die Orte an den beiden Donauufern. Stift Melk Die mächtige barocke Klosteranlage auf einem Felsen über der Donau ist zu Recht eines der meistbesuchten Ausflugsziele in Österreich. Stift Melk – das Stift, die Prunkräume, die Stiftskirche und die barocke Gartenanlage Spitz an  der Donau Am Welterbesteig vom Hauptplatz über den Tausendeimerberg und durch Terrassen-Weingärten in den Spitzer Graben. Welterbesteig von Spitz nach Mühldorf Weißenkirchen in der Wachau Unser Weg führt von der alten Weinbaugemeinde Weißenkirchen (Wehrkirche, Teisenhoferhof mit Wachau-Museum) durch das Herzstück der Wachau mit bekannten Weinrieden (Achleiten, Point, Kollmitz …) auf die Hochfläche des Waldviertels. Über die Buschandlwand (Blick auf die Wachau und an klaren Tagen bis zum Ötscher) geht es zurück nach Weißenkirchen. Vom Welterbesteig ins Waldviertel  Dürnstein Die kleine Stadt (weniger als 1.000 Einwohner) gilt als der romantischste Ort entlang der Donau. Beliebte Ausflugsziele sind das …

Karmel Mayerling

Thermenregion Wienerwald

Kurorte, künstliche Ruinen, Heurige, Klöster und die unberührten Natur in den Föhrenbergen machen die Region Thermenregion Wienerwald zum Ausflaugsziel Nr. 1 im Großraum Wien.  Alle Orte sind einfach mit Öffis zu erreichen. In 5 Tagen durch den Wienerwald – An- und Abreise von jeder Tour ab/nach Wien ist mit Öffis einfach möglich.   Kurstadt Baden Kurpark und Doblhoff-Park sind ein Muss bei jedem Badenbesuch. Theater und Casino  sorgen für Unterhaltung und jedes Jahr im Sommer ist ganz Baden Foto. Festival la Gacilly Foto – 2019 Gumpoldskirchen Wasser und Wein gehören in Gumpoldskirchen zusammen. Weinberge prägen die Landschaft und Heurige das Ortsbild.  Auf der Trasse  der 1. Wiener Hochquellenwasserleitung  kann man bequem nach Baden wandern und sich bei Schönwetter an einem der Heurigenstände laben. Beethovenweg – entlang der Wasserleitung nach Pfaffstätten und zurück am Fuße des Anninger Mödling Rund um Mödling ließ Fürst Liechtenstein zu Beginn des 19. Jahrhunderts  einen Landschaftspark mit künstlichen Ruinen errichten. Künstliche Ruinen in der Vorderbrühl –  Landschaftspark Liechtenstein und Babenbergerburg Mödling Perchtoldsdorf Der Wehrturm beherrscht den Marktplatz,  alte Bürgerhäuser und Heurige …

Wienerwald: Kaisergeburtstag in Kaltenleutgeben

Der Kaiser zu Gast im Restaurant Kaiserziegel Hier wird der Kaisergeburtstag so wie in Ischl und Cormons (IT) groß gefeiert. Geladene Gäste in Erwartung des Kaisers. Der Musikkorps LAZARUS UNION spielt auf. Die Hoch- und Deutschmeister 1809 aus Perchtoldsdorf  erweisen dem Kaiser mit einem dreifachen „General Decharge“ ihre Ehre!   Das Kaiserpaar trifft ein. Kaiserin Sisi entsteigt dem Wagen. Der Kaiser auf dem Weg zur Huldigung. Die Kaiserhymne ertönt.   Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.   Anreise von Wien nach Kaltenleutgeben mit dem Auto mit Öffis Noch einfacher geht es in Halbstunden-Intervallen mit dem Bus 255 ab S-Bahn Liesing zur Station Annagasse in Kaltenleutgeben. zu Fuß Sportliche gehen in ca. 2 Stunden von der Bergkirche Rodaun (mit Öffis gut erreichbar) über den Stadtwanderweg 6 über die Wiener Hütte und den Doktorberg zum Restaurant Kaiserziegel am westlichen Ortsende von Kaltenleutgeben. Gegangen am 18. August 2018. Von der Bergkirche Rodaun auf dem Stadtwanderweg 6 vorbei an der Mitzi-Langer-Wand zur … … rückwärtigen Mauer des Jesuitenkollegs. Auf breiten Wanderweg zur Wiener Hütte – derzeit …

Thermenregion Wienerwald

Ausflugsziele Thermenregion – Wienerwald

Alle Ausflugsziele der Tourismusregion Thermenregion – Wienerwald sind einfach mit Öffis (Bahn oder Bus) zu erreichen. Kurstadt Baden Baden – bis 30. September ist ganz Baden Foto, Spaziergänge, Rosarium, Kurpark Wandern Mödling am Wienerwald Mödling am Wienerwald – Wandern, Fußgängerzone, Fasching Stift Heiligenkreuz Stift Heiligenkreuz – das Stift, Fronleichnam, Wandern Mayerling Kruppstadt Berndorf Kruppstadt Berndorf – Margaretenkirche, Stilklassen, Stadttheater, Aussichtsturm Guglzipf

Fußgängerzone Mödling

Wienerwald: Mödling

Vor den Toren Wiens liegt die Babenbergstadt Mödling. Nicht nur im Fasching einen Ausflug wert. Mödling am Wienerwald Gleich hinter der Pfarrkirche St. Othmar beginnt der Wienerwald. Vom Mödlinger Kobenzl und vom Schwarzen Turm im Landschaftspark Liechtenstein hat man den schönsten Blick auf die Stadt und die Vorderbrühl. St.Othmar, Schwarzer Turm und Felsensteig 11. Februar 2018 – Slideshow auf Facebook  Durch die Mödlinger Fußgängerzone Facebook – 24 Fotos Wanderparadies Mödling An/Abreise wenn nicht anders angegeben mit Öffis (S-Bahn) oder mit dem Auto (Park & Ride Bahnhof) durch den Landschaftspark Liechtenstein – ca. 2 Stunden Gehzeit, Besichtigung der Burg Liechtenstein 1 Stunde, ca. 200 Höhenmeter über Gumpoldskirchen und den Anninger nach Baden – ca. 6 Stunden Gehzeit (nach Gumpoldskirchen ca. 2 Stunden), ca. 500 Höhenmeter Felsensteig –  aussichtsreicher Spazierweg, ca. 1 Stunde Gehzeit – kann nach Belieben erweitert werden über den Anninger nach Thallern – Wintertour, ca. 5 Stunden Gehzeit (kann leicht vorzeitig abgebrochen werden), ca. 500 Höhenmeter über Baden nach Gumpoldskirchen – Beethovenweg und Wasserleitungsweg,, 4 oder 5 Stunden-Gehzeit Husarentempel und Burg Mödling – ca. 2 Stunden Gehzeit, ca. 250 Höhenmeter, Öffi-Anreise …