Königreich Ungarn, Transleithanien

Slowakei: Zips

Belaer Tropfsteinhöhle und Käsmark/Kezmarok

Die historische Region Zips liegt 4 1/2 Autostunden von Wien entfernt am Fuß der Hohen Tatra. Die Gegend wurde nach einem Mongoleneinfall im 12. Jahrhundert von Deutschen besiedelt.  Die Zipser Sachsen (wie in Siebenbürgen sind damit generell Deutsche gemeint) bildeten bis ins 20. Jahrhundert das wirtschaftliche und kulturelle Rückgrat der Zips.

Belaer Tropfsteinhöhle/Belianska jaskyňa

Die Höhle befindet sich auf knapp 900 Höhenmeter nahe der Grenze zu Polen und ist von den Parkplätzen in ca. 15 Minuten zu erreichen.
Belaer Tropfsteinhöhle – wikipedia

Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare

Käsmark/Kezmarok

Die Siedlung wurde im 13. Jahrhundert gegründet und nach dem dort stattfindenen Käsemarkt benannt. Sehenswert sind das Rathaus, die gotische Heiligkreuzkirche, die spätgotische Burg und vor allem die Evangelische Artikularkirche von Kežmarok  (UNESCO-Weltkulturerbe).

Foto-Tour auf google+ – Originalgröße, Collage, Slideshow, Kommentare

Wandern in der Hohen Tatra

Die Zips ist Ausgangsbasis für Bergtouren in die südliche (slowakische) Hohe Tatra.
Berghütte am Grünen See und slowakische Tatra-Magistrale
– 1 1/2 Tagestour auf Angelos Touren
Nationalpark Hohe Tatra Slowakei

Infos

Weltweitwandern-Wandereise Hohe Tatra <<Angelos Reisen>>

Anreise von Wien