Cisleithanien, Königreich Galizien und Lodomerien, Königreich Ungarn, Transleithanien

Hohe Tatra und Krakau

kleinstes Hochgebirge der Welt und UNESCO-Weltkulturerbe

Weltweitwandern-Wanderreise in die Hohe Tatra (in Polen und der Slowakei) mit viel UNESCO-Weltkulturerbe (Evangelische Artikularkirche von Kežmarok/Käsmark in der Slowakei, der Altstadt von Krakau und dem  Salzbergwerk Wieliczka bei Krakau).

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Krakau und Bustransfer nach Zakopane

Im Bus erster Blick auf die Hohe Tatra. Nach dem Abendspaziergang durch die Fußgängerzone von Zakopane ein exzellentes Abendessen im Restaurant Obrochtowka.

2. Tag: Nationalpark Pieninen

Floßfahrt auf dem Dunajec („kleine Donau“) durch eine Karpatenschlucht und Rückweg auf einem Höhenweg über den aussichtsreichen Felsen „Sokolica“ (747m) quer durch den  Nationalpark Pieninen.
Nationalpark Pieninen >>Angelos Touren<<

3. Tag: Giewont – der Hausberg Zakopanes

Von der Talstation der Seilbahn Kasprowy Wierch über eine bewirtschaftete Hütte auf den Giewont (1.895 m). Abstieg auf einem anderen Weg nach Zakopane zum Nationalparkeingang Hohe Tatra.
Giewont >>Angelos Touren“

4. Tag: über das „Meerauge“ zum „Tal der fünf Seen“

Mit einer Kutsche zum kristallklaren Bergsee „Meerauge“. Nach einer einstündigen Umrundung Aufstieg über einen kleinen Pass zur höchstgelegenen polnischen Berghütte (1.670m) im „Tal der Fünf Seen“. Abstieg vorbei am höchsten polnischen Wasserfall (Siklawa) zum Ausgangspunkt.
Tal der fünf Seen >>Angelos Touren<<

5. Tag: in die Slowakei nach Kezmarok/Käsmark und Aufstieg zur Berghütte am Grünen See

Nach einem kurzenBesuch der Stabkirche „Jaszczórówka“ Fahrt in die slowakische Zips. Hier Besuch der Belaer Tropfsteinhöhle und von Kezmarok/Käsmark mit seiner berühmten evangelischen Artikularkirche.
Zips >>Angelos Reisen<<
Am Abend Aufstieg zur
Berghütte am Grünen See >>Angelos Touren<<

6. Tag: Slowakischer Höhenweg der Tatra-Magistrale

Steiler Aufstieg auf einen Pass (2.000m Seehöhe) zum Höhenweg „Tatra-Magistrale“. Vorbei an der Mittelstation der Seilbahn auf den zweithöchsten Tatragipfel – Lomnický štit – zu einer gemütlichen Berghütte. Abstieg zum slowakischen Bergkurort Starý Smokovec mit der Standseilbahn oder zu Fuß. Zurück mit einer Lokalbahn nach Tatranská Lomnica. Am Abend dann mit dem Kleinbus nach Krakau.
vom Grünen See auf die slowakische Tatra-Magistrale >>Angelos Touren<<

7. Tag: Salzbergwerk Wielicka und Altstadt von Krakau

Nach der Besichtigung der Salzmine Wielicka 10 km südlich von Krakau Führung durch die Altstadt (Hauptplatz, Mariendom, Königsburg Wawel …). Ausklang am Abend in  Kazimierz in einem jüdischen Restaurant.
Krakau >>Angelos Reisen<<

8. Tag: Abschied von Krakau

Mei einem verregneten Tag fällt der Abschied von Krakau leichter. Nicht nur bei Regen zu empfehlen das Museum unter dem Hauptplatz von Krakau. Rückreise mit dem Flugzeug oder mit der Bahn.

Infos zur Reise

Die Reise auf google-maps

Anreise nach Krakau auf Krakau >>Angelos Reisen<<
Reisen zu den Bergtouren bei den einzelnen Touren