Cisleithanien, Gefürstete Grafschaft Tirol

Südtirol: Bozen

Hauptstadt der autonomen Provinz Südtirol

Walther-Denkmal in Bozen

Bozen hat heute ca. 100.000 Einwohner (25 % deutschsprachig, 75 % italienisch). Bis zum Ende des 1. Weltkriegs  gehörte die Stadt  zur Grafschaft Tirol der österreichisch-ungarischen Monarchie und hatte ca. 30.000 deutschsprachige Einwohner.  Sie ist Landeshauptstadt der autonomen Provinz Bozen – Südtirol mit rund 500.000 Einwohnern. Das Stadtgebiet liegt zentral im Süden Südtirols in einem Talkessel, der an drei Seiten von hohen Bergketten umschlossen wird. Am Zusammentreffen von Etschtal, Eisacktal und Sarntal gabeln sich  die historische Handelswege über die Alpen zum Reschen- und zum Brennerpass.
Restaurant Weißes Rössl – das Traditionsgasthaus in der Altstadt
Südtirol: Bozen – 34 Fotos auf Facebook

Mit der Seilbahn auf den Ritten

Blick auf Bozen
Bis spät am Abend verkehrt die Seilbahn nach Oberbozen. Umweltfreundlich erschliesst die Rittnerbahn die wichtigsten Orte des Ritten. Das Hochplateau mit insgesamt 15 Ortschaften bietet Genuss, Kultur und Natur zum Erleben und Auskosten.
Wandern mit Dolomitenblick – angelos-touren.at

Zum Rosengarten König Laurins

Rosengarten in der Abendsonne
In der Abendsonne leuchten die Rosen des Zwergenkönigs Laurin  über der Stadt. Die Talorte für Wanderungen sind einfach mit dem Bus zu erreichen.
Wandern Rosengarten – angelos-touren.at

Anreise