Bahnreisen, Cisleithanien, Gefürstete Grafschaft Tirol

Trentino: Valle di Ledro

Tirols Südgrenze bis 1918

Ledrosee
10 km westlich von Riva am Gardasee liegt der smaragdgrüne Bergsee Lago di Ledro. Das Ledrotal (Valle di Ledro) ein krasser Gegensatz zum Gardasee. Hier findet man ursprüngliche italienische Dörfer mit viel Ruhe und Natur. Das Ledrotal gilt unter Naturliebhabern noch als Geheimtipp. Herrliche Wanderungen mit tollen Berg- und Seepanoramen und die vorzüglichen Küche machen den Ajufenthalt zum Erlebnis. Bis zum 1. Weltkrieg war das Ledrotal so wie Riva del Garda österreichisch.
Ledrotal – Tourismusinfo
Val die Ledro – wikipedia
Hotel Mezzolago – unser Hotel in Ledro: direkt am See und excellente Küche

Anreise

Wandern auf den Spuren der Geschichte

Valle di Ledro
Vom Hotel mit dem Linienbus nach Bezzecca. In der Schlacht von Bezzecca schlug am 21. Juli 1866 ein italienisches Freiwilligenkorps unter Giuseppe Garibaldi die österreichischen Truppen. Im 1. Weltkrieg war hier die Front zwischen den österreichischen und italienischen Truppen. Begehbare Stollen sind Zeugen des Krieges.
Von Bezzecca Richtung Westen – Besichtigung der Kirche Santa Lucia mit interessanten Fresken aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Weiter über Tiarno in die Schlangenschlucht „Gorg d’Abiss“ mit einem Wasserfall. Danach ein köstliches Spuntino in einem Familienbetrieb mit einheimischen Produkten: Brot mit Butter, verschiedene Käsesorten, Salami, Trentiner Speck, eingelegte rote Zwiebeln und Paprikaschoten, dazu ein Glas Wein und Wasser.
Zurück über Bezzecca und Pieve entlang des Sees nach Mezzolargo
Länge: ca. 12 km, Gehzeit: ca. 4 Stunden, +/- 100m
77 Fotos auf Facebook – Mai 2016

unberührte Natur im Val di Concei

Refugio al Faggio
Vom Hotel aus mit dem Linienbus nach Lenzumo. Der kleine, ländliche Ort ist der letzte im grünen Val di Concei, einem Seitental des Valle di Ledro. Am Naturweg durch Wiesen und Wald bis zum Berghütten-Hotel Rifugio al Faggio mit den besten Pastas weit und breit. Zurück über Bezzecca nach Mezzolargo
Länge: ca. 13 km, Gehzeit: ca.4,5 Stunden, +/- 180m
Rifugio al Faggio – Berghütten-Hotel im Talschluss
57 Fotos auf Facebook – Mai 2016

Rund um den Ledrosee mit Besuch im Pfahlbautenmuseum

Pfahlbaumuseum Molina
Direkt vom Hotel oberhalb des Ledrosees nach Molina. Hier liegt am östlichen Seeufer das archäologischen Pfahlbautenmuseum (UNESCO-Weltkulturerbe). An der Südseite des Sees nach Pur zum Landart-Freilichtmuseum. Weiter über Pieveam Westufer zurück nach Mezzolargo. Länge: ca. 12 km, Gehzeit: ca. 4 Stunden, +/- 80m
Pfahlbaumuseum in Molina – garda-see.com
86 Fotos auf Facebook – Mai 2016

Val d´Ampola

Ampolasee
Das Ampolatal ist das westliche Ende des Ledrotales. Mit dem Linienbus nach Tiarno di Sopra. In der Pfarrkirche sind zwei kostbare Kunstwerke des berühmten italienischen Barockmalers Bernardo Strozzi zu besichtigen. Weiter zu Fuß Richtung Westen zum kleinen Ampolasee. Das Gebiet steht seit vielen Jahren unter Naturschutz. Über einen bequemen Lehrpfad mit Stegen lernt man den See kennen. Zurück nach Mezzolargo mit dem Bus von Tiarno di Sopra.
Länge: ca. 6 km, Gehzeit: ca. 2 Stunden, +/- 50m
Ampolasee – Detailbeschreibung
32 Fotos auf Facebook – Mai 2016

hoch über dem Ledrosee

Aussichtspunkt Ledrosee
Direkt vom Hotel in Mezzolago geht der Wanderweg durch den Ort über die Malga Dromae und den Kamm mit österreichischen Stellungen aus dem Ersten Weltkrieg auf die Cima Ora (Aufstieg angeschreiben mit 3 Stunden). Einfacher ist es bei den Wiesen unterhalb der Alm umzukehren und auf dem Güterweg abzusteigen. Der schönste Aussichtspunkt auf den See befindet sich im Abstieg einige Minuten  nach dem Umkehrpunkt bei den Almwiesen.
Länge Rundweg wie beschrieben: ca. 12 km, +/-ca. 800 m
63 Fotos auf Facebook – Mai 2016

Museo Foletto in Pieve di Ledro

Pillen selber drehen
Vom Hotel entlang des Sees nach Pieve di Ledro zur Familie Foletto in ihrer über 100 Jahre alten Apotheke. Hier erfährt man Wissenswertes über Kräuter und Heilpflanzen und kann wie vor 100 Jahren, eine kosmetische Hautcreme mit Blumenextrakten und natürlichen Zutaten selbst herstellen. Zum Abschluss gibt es duftenden Kräutertee und den hausgemachten Kuchen, abschließend den leckeren Likör – natürlich auch käuflich zu erwerben. Nach einem kurzen Besuch in der Kirche wieder entlang des Sees zurück nach Mezzolago
Länge: ca. 4,5 km, Gehzeit: ca. 1 Stunde, kein Höhenunterschied
Museo Foletto – Info italienisch
52 Fotos auf Facebook – Mai 2016

Ausflug zum Gardasee

Gardasee
Gute Verbindung mit dem Linienbus nach Riva del Garda.
Stadtbummel in Riva del Garda,  die Perle des Gardasees genannt. Der malerische Hafenort befindet sich in einer einzigartigen Lage am schroffen Nordufer, wo dennoch das milde Klima eine üppige südliche Vegetation mit Zitronen und Palmen hervorbringt.
Wanderung vom Seeufer auf den Monte Brione mit interessanter Vegetation und tollen Aussichten auf das obere Gardaseegebiet. Zurück nach Riva mit dem Boot und dann mit dem Linienbus nach Ledro.
Riva del Garda – Stadtbummel und Monte Brione